Flor de Sal

100 g des 100 % naturbelassenen „Flor de Sal“ enthalten im Durch­schnitt u. a.: 420 mg Magnesium, 300 mg Kalium, 200 mg Calcium und 97 g Natrium-Chlorid.
Nils Henkel
 

Flor de Sal

„Der Kaviar unter den Salzen“.*

Kostbar und rar: feinstes „Flor de Sal“ aus Portugal.
*So urteilte der TV-Sender ARTE schon im September 2003* über dieses kostbare „Flor de Sal“ („Salzblüte“) von der Algarve. Zwar wird die Königin der Meersalze auch anderswo gewonnen. Doch nur in Portugal gibt es eine Verordnung** über Herstellung, Reinheit und Mineralgehalt für handgeerntetes Meersalz. Auch 2-Sterne-Koch Nils Henkel ist begeistert und verwendet dieses „Flor de Sal“ in seinem Gourmetrestaurant.
Gerade mal 3 bis 5 % des handgeernteten Meersalzes ist „Flor de Sal“.
Nur an heißen, windstillen Tagen bildet sich die zerbrechliche Kristallschicht auf der Sole, die bereits wenige Stunden nach ihrer Entstehung von Hand behutsam abgeschöpft und an der Sonne getrocknet wird.
Begehrt wegen des milden Bouquets und der zarten Textur.
Verwenden Sie das mineralreiche „Flor de Sal“ beim Anrichten in der Küche und zum Würzen bei Tisch. Ein paar der feinen Kristalle über Salat gestreut, über Carpaccio, gebratenen Fisch, Fleisch, gebuttertes Brot, ... Eine Köstlichkeit, die den Eigengeschmack der Speisen verstärkt – und die wie Schnee auf der Zunge zergeht.
Im handgefertigten Keramiktiegel lagern die fragilen Salzkristalle trocken und geschützt.
Den konkav geformten Deckel nutzen Sie als Servierschale bei Tisch. Zertifiziert durch Certiplanet (Portugal) und Natural Food Certifiers (USA).

Zutaten: 100% natürliches Meersalz, ohne Zusatzstoffe
Hergestellt von: Böer & Siebert Lda., Lote 162 Rua 19, Zona Industrial, 
8700-281 Olhão, Portugal

* Arte, 'Der kleine Snob', 20.09.2007, 16:45 Uhr.
** IND-2002 0225 P – Verordnung über die Herstellung und Vermarktung von naturbelassenem Meersalz (Entwurf)

Nils Henkel – Koch des Jahres 2008. Und mit 19 von 20 Gault Millau-Punkten einer der weltbesten Köche.

1997 kam der gebürtige Kieler als zweiter Souschef zu Dieter Müller ins „Schlosshotel Lerbach“, das damals bereits zu den fünf besten Restaurants Deutsch­lands zählte. 2004 wurde er gleichberechtigter Küchenchef, 2008 ging die Leitung komplett an ihn über. Im gleichen Jahr wählte der Gault Millau Nils Henkel zum Koch des Jahres. 2009 erhielt das Spitzenrestaurant erneut 2 Michelin-Sterne und wurde 2010 in „Gourmetrestaurant Lerbach“ umbenannt.

Flor de Sal

Best.-Nr: 190918, lieferbar
€ 19,95 inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale

Zubehör

€ 8,95
(100-g-Preis: € 3,58)

Kundenbewertungen (0)

Kundenbewertungen
pu