Dosenöffner

Der Dosenöffner schneidet exakt durch den Deckelrand; und rundet zugleich die Kanten.
 

Dosenöffner

Dose auf – und wieder zu! Aber ohne scharfe Kanten.

Der richtige Öffner bannt Verletzungsgefahr. Und formt passende Deckel.
Über 35.000 Menschen verletzen sich jährlich allein in England durch scharfkantige Konservendosen. Dieser revolutionäre Dosenöffner macht damit Schluss.
Anders als bei herkömmlichen Dosenöffnern halten Sie diesen Öffner bequem an nur einem Edelstahlgriff. Das Zusammendrücken von zwei Griffen entfällt. Eine Fingermulde gibt zusätzlich Halt. Kurz den Edelstahlbügel aufgelegt, den Flügel gedreht – und das Schneidrad zieht sich mühelos den Deckelfalz entlang.
Glatte Ränder bannen die Verletzungsgefahr.
Ohne scharfe Kanten schneidet der Öffner exakt durch den Rand. Der Rand wird so geformt, dass er erneut aufgesetzt werden kann.
Hält Reste sauber unter Verschluss.
Beim Öffnen kommt das Schneidrad nicht mit dem Doseninhalt in Kontakt; er bleibt hygienisch einwandfrei. Der Deckel kann nicht in die Dose fallen: Sie heben ihn einfach ab; Ihre Hände bleiben sauber. Rösle-Markenqualität. Griff aus stabilem, pflegeleichtem 18/10-Edelstahl rostfrei, mit Aufhängeöse. Funktionsteil aus Kunststoff. 20 cm lang. Wiegt ca. 150 g.

Dosenöffner

Best.-Nr: 121293,
Sorry, nicht mehr lieferbar
€ 31,95 inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale
  • Kundenbewertungen (2)

    Kundenbewertungen

    Frank R. - Krefeld, 9. August 2011 14:08 Uhr

    nicht empfehlenswert

    Der schlechten Bewertung muss ich leider zustimmen. Zahnrad ist nach wenigen Umdrehungen abgenutzt. Kaum eine Dose lässt sich einfach öffnen, die meisten gar nicht. So einzigartig ist die Idee leider nicht, da gibt es wesentlich bessere Öffner mit derselben Idee. Artikel ist reif zum Wegwerfen.

    Hans M. - 44627 Herne, 7. Oktober 2010 00:02 Uhr

    idee genial - leider mangelhaft umgesetzt

    Dosenöffner Auch nach Umtausch musste ich zum zweiten mal erleben, dass der Dosenöffner mit verschiedenen "normalen" Dosen Probleme hat, an denen offensichtlich die Randumbördelung zu hoch ist. Hinzu (oder als Folge) kommt, dass sich der gezahnte Antrieb nach wenigen Fehlversuchen abnutzt und dann keine Dose mehr ohne Schwierigkeiten zu öffnen ist.

    pu