Christoph Pöggeler: „Mädchen am Meer“

Mit 176 x 97 cm eine ideale Größe über Sideboards und Sofas.
Die Wasserpfützen entwickelt der Künstler direkt aus dem Malgrund, der Holzmaserung heraus.
Christoph Pöggeler
Handsignatur des Künstlers.
„Mädchen am Meer“, gerahmt 176 x 97 cm.

Christoph Pöggeler: „Mädchen am Meer“

Die größte Edition Christoph Pöggelers.

Die letzten Exemplare einer nahezu ausverkauften Edition.
Christoph Pöggeler (*1958) ist durch seine Skulpturen auf Litfass-Säulen, den „Säulenheiligen", international bekannt geworden. Doch ebenso erfolgreich ist er mit seiner unverwechselbaren Malerei, für die er bedeutende Auszeichnungen erhielt.
Seine Werke werden zu Preisen bis zu 30.000 Euro gehandelt.
Pöggeler studierte von 1977 bis 1985 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Neben zahlreichen Preisen und Auszeichnungen, u. a. dem Förderpreis für Bildende Kunst Düsseldorf (1993), wurde er im Jahre 2008 für seine Malerei mit dem Kunstpreis des Rhein-Sieg-Kreises ausgezeichnet. 2010 erfolgte die Ausstellung Christoph Pöggelers „… schläft ein Bild in allen Dingen“ im Rheinischen Landesmuseum Bonn, die wegen des großen Zuspruchs um 8 Wochen verlängert wurde.
Die Vorlage zur Edition „Mädchen am Meer” entstammt dem Unikat auf Holz.
Das Bildthema seines Originals entwickelt der Künstler direkt aus dem Malgrund, dem Holz heraus. Er agiert dabei mit dem runden Verlauf der Holzmaserung, der an eine Wasseransammlung am Strand erinnert. Das Mädchen, das einen Spaziergang am Strand unternimmt, scheint in diese Wasserpfütze zu treten. Christoph Pöggeler spielt mit dem Auge des Betrachters und setzt die Illusion der Wasserwogen gekonnt in Szene.
Die XXL-Edition in der Größe 176 x 97 cm gibt die Facetten des Unikates en détail wider.
Die Lithografien werden vom Künstler handsigniert und nummeriert. Mit Echtheitszertifikat. 40 Exemplare.

Lithografie auf 300-g-Büttenpapier, 160 x 80 cm, limitierte Auflage 40 Exemplare, in weißer Galerierahmung (176 x 97 cm, Rahmenbreite 2 cm, Rahmentiefe 3 cm.)

Galerierahmung nach Museumsgrundsätzen.

Alle gerahmt bestellten Grafiken werden – ohne direkten Kontakt zum Glas – an wenigen Punkten auf der Kulisse fixiert und hinter 3 mm Floatglas annähernd luftdicht abgeschlossen (konservatorische Rahmung). Dadurch vor Staub und Lichteinwirkung geschützt, aber dennoch atmend. Betont schlichter Blockleisten-Rahmen aus ebenmäßig gemasertem Ramin-Holz, wahlweise in Schwarz oder Weiß gekalkt. Inklusive Passepartout und stabiler Aufhängung an der Rückwand.

Christoph Pöggeler: „Mädchen am Meer“

Best.-Nr: 209933, 3 Wochen Lieferzeit
€ 1.990,- inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale
Bei diesem Artikel erfolgt die Lieferung per Spedition zzgl. 45 € pro Lieferung.

Kundenbewertungen (0)

Kundenbewertungen
pu