Weißenhof-Sessel oder Marcel-Breuer-Tisch

Exakt wie das einstige Geflecht gefertigt: in reiner Handarbeit, absolut ebenmäßig, mit haltbar verknüpften, formfesten Rändern.
 

Weißenhof-Sessel oder Marcel-Breuer-Tisch

Ikone der Bauhaus-Ära: Mies van der Rohes legendärer Weißenhof-Sessel D42 von 1927.

Werkgetreue, lizenzierte Re-Edition mit dem Geflecht nach Lilly Reich. Von TECTA®.
1927 wurde der revolutionäre Freischwin­ger „D42“ aus der MR-Serie der Öffentlich­keit zum ersten Mal vorgestellt. Ort: eine Mus­ter­wohnung der Stuttgarter Weißenhof-Siedlung. Entwurf: kein Geringerer als Ludwig Mies van der Rohe. Von TECTA® in Exklu­siv­­lizenz werkgetreu re­pro­duziert, können Sie diesen außergewöhnlichen Frei­schwinger direkt bei Pro-Idee bestellen.
In den bedeutendsten Design-Museen der Welt, z. B. im Bauhaus-Archiv, Berlin, und im MoMA, New York.
Die einst bahnbrechende Neue­rung ist das frei tragende Gestell aus nahtlos gezogenem Stahlrohr – rein aus Ge­ra­den und Viertelkreisen kons­truiert. Eine ge­ometrisch klare Form, die Eleganz und Leichtigkeit ausstrahlt. Dabei ist der Sessel ex­trem bequem: durch die groß­zügigen Arm­lehnen und das sanft federnde Sitzge­fühl.
Von Hand geflochtene Bespannung nach Lilly Reich. Immer ein Unikat.
Die ausgebildete Kurbelstickerin und spätere Leiterin der Bauhaus-Aus­bauwerkstatt fertigte die Bespannung in traditionellem Korb­geflecht. Die­ses entsteht exakt wie das einstige Geflecht: in reiner Handarbeit. Original von deutschen Korbmachermeistern in Lauen­förde. Das Geflecht ist dem einstigen Natur­material allerdings deutlich überlegen: Die robuste, 4 mm starke Polypropylen-Fiber ist reißfest, farbtreu und pflegeleicht – einfach mit einem feuchten Tuch zu reinigen.
Nach dem Ur-Typ im Kragstuhlmuseum/Lauenförde.
Das 2,5 cm starke, glanzpolierte Stahlrohr wird vernickelt. Das Mo­dell hat so die authen­tische, warm leuchtende Stahlfarbe des Originals – und harmoniert perfekt mit allen Wohnfar­ben, hellen und dunklen Höl­zern. Misst 57 cm B, 83 cm T, 81 cm H. Sitzhöhe: 42 cm. Wiegt 10,5 kg. Geflechtfarbe: Schwarzbraun. Mit „Original Bauhaus“-Signet als Plexi­glas-An­hänger: das Zeichen lizenzierter Re-Edition.
Perfekt für Ihr Bauhaus-Ensemble. Auch Beistell- und Telefontisch, Dielen­ablage, ...
Der Couchtisch K40 wur­de um 1927 von Marcel Breuer, dem Er­finder der Stahlrohrmöbel, am Bauhaus in Dessau entwickelt. Schon Mies van der Rohe kombinierte den Weißenhof-Sessel mit diesem vielseitigen Tisch. Werkgetreu fertigt TECTA® den Tisch jetzt erneut: mit markantem Stahlrohr-Kufenge­stell, farb- und materialgleich zum Sessel passend. Tisch­platte aus 10 mm starkem Kristall­glas, durch Kunststoff­noppen rutschfest fixiert. Misst 80 cm Ø, 60 cm H. Wiegt ca. 16 kg. Der „Original Bauhaus“-Plexiglas-Anhänger bezeugt die lizenzierte Re-Edition.

Einer der bedeutendsten Architekten der Moderne.

Mit seinem rationalen und universellen Konzept prägte Ludwig Mies van der Rohe (1886-1969) die Architektur der Moderne wie kaum ein anderer. Als Vize­prä­sident des Deutschen Werkbundes leitete er 1927 in Stuttgart die Werkbundaus­stel­lung „Die Wohnung“, deren Mustersiedlung „Am Weißenhof“ schnell für Furore sorgte. Ein 2. Teil dieser Ausstellung widmete sich der modernen Wohnungsein­rich­tung – unter der Leitung der Innenarchitektin Lilly Reich. Aus diesem Zusammen­treffen sollte sich eine enge berufliche Partnerschaft entwickeln.

Weißenhof-Sessel oder Marcel-Breuer-Tisch

Best.-Nr: 202827, sofort lieferbar, Lagerbestand knapp
€ 769,- inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale
Bei diesem Artikel erfolgt die Lieferung per Spedition zzgl. 45 € pro Lieferung.

Kundenbewertungen (0)

Kundenbewertungen
pu