Côté Tariquet 2014, Château Tariquet, Gascogne, Frankreich

Côté Tariquet 2014, Château Tariquet, Gascogne, Frankreich

Wie uns der Fehler eines Erntehelfers einen besonderen Weingenuss ermöglicht.

Winzer Yves Grassa war erbost, als er während der Lese des Jahrgangs 1997 von diesem Lapsus hörte: Ausdrücklich und seit Jahren ließ er die unterschiedlichen Rebsorten getrennt zur Kelter bringen, pressen und vergären, um erst die fertigen Weine zu einer Cuvée zusammen zu stellen. Doch einer seiner Erntehelfer hatte Chardonnay-Trauben und Sauvignon-Blanc-Trauben in einer Presse vermischt. So blieb ihm nur übrig, dieses Fass gesondert vergären zu lassen. 
Goldmedaille für den Jahrgang 2013 auf dem Concours National des Vins IGP, Toulouse. (April 2014)*
Umso überraschter war Grassa, als er den Wein erstmals probieren konnte. Und auch die Juroren des Wettbewerbs teilten seine überaus positive Einschätzung. Denn durch die gemeinsame Vergärung verbinden sich die Chardonnay-Aromen exotischer Früchte viel harmonischer mit den mineralischen und den Zitrus-Aromen des Sauvignon Blanc. Da bleibt uns nur anzustoßen: auf die menschliche Fehlbarkeit.
*www.interigp.com
Rebsorten: 50 % Chardonnay, 50 % Sauvignon Blanc. Lagerfähig 5 Jahre ab Jahrgang. 
Alkoholgehalt: 11,5 %vol., Säure: ca. 7,1 g/l, Restzucker: ca. 11,5 g/l, Naturkork. Enthält Sulfite.
Hersteller: SCV Chateau du Tariquet, FR-32800 Éauze.

Côté Tariquet 2014, Château Tariquet, Gascogne, Frankreich

Best.-Nr: 217562, lieferbar
€ 7,95 inkl. MwSt., zzgl. Versandpauschale
(Literpreis: € 10,60)

Kundenbewertungen (0)

Kundenbewertungen
pu